Delikat Essen – Sorgfältige Auswahl ist
das A und O - auch bei den Etiketten

Seit mehr als einem Jahrhundert stellt die Metzgerei Ziegler feinste Fleischerzeugnisse nach traditionellen Hausrezepten her.

Dem Credo «delikat essen» ordnen sie ihr tägliches Tun unter; dazu gehört vor allem auch die sorgfältige Auswahl des Schweizer Schlachtviehs und eine fachgerechte Verarbeitung. Alle Produkte, auch die des intergierten Delikatessenfachgeschäftes, sollen entsprechend fachgerecht beschriftet werden. Auch hier gilt: das Beste für die Kunden.

Metzgerei für Feinschmecker mit eigener Produktion

Die Metzgerei Ziegler ist seit mehr als 111 Jahren bekannt als beste Züricher Adresse für Feinschmecker. Bereits seit dem Jahr 1899 legten viele Generationen der Eigentümerfamilie größten Wert auf Qualität und Genuss. Rund 99 Jahre später startete im Jahr 1998 das Traditionsunternehmen als «Ziegler delikat essen AG» durch. Der Um- und Ausbau des Fachgeschäfts in Oerlikon und 2008 der Neubau des modernen Produktionsbetriebs in Oberglatt untermauert die Bekanntheit. Rund 50 Mitarbeitende setzen sich heute für die Ziegler delikat essen AG ein.

In der Region Zürich verankert

Das Schlachtvieh stammt hauptsächlich aus der Region Zürich und gelangt auf direktem Weg in den firmeneigenen Produktionsbetrieb. Hier ermöglicht eine erstklassige Infrastruktur die zügige Verarbeitung unter strengen Hygienevorschriften. Modernste Kühlanlagen sorgen für höchste Frische der Produkte und leisten mit energieeffizienten Wärmerückgewinnungs- und Solekühlungssystemen einen Beitrag zum Umweltschutz.

LX2000e-Etikett

Sorgfältige Etikettierung

Die frischen, gekühlten Produkte gilt es effizient und rasch zu beschriften. Die Traditions-Farbetikettendruckerei Selfix AG aus Otelfingen (Kanton Zürich) liefert gemäß Vorgaben und ebenfalls höchsten Qualitätsanforderungen die Lebensmitteletiketten. Dabei war es der Metzgerei wichtig, ihre Charcuterie-Artikel und Saucen (Deckel- und Bauchetiketten) selber zu drucken im Hinblick auf ein Höchstmaß an Flexibilität.

Die Ausgangslage

Die Metzgerei Ziegler entschied sich für einen Primera LX2000e Farbetikettendrucker. Dieser Farbetikettendrucker druckt mit Pigmenttinte und verfügt über eine beeindruckende Auflösung von 4800 Pixel, eine Druckbreite von 203,2 mm, einer Druckgeschwindigkeit von 152,4 mm/s sowie einen LAN-Anschluss zur Integration ins Netzwerk, einen integrierten Etikettenabroller und einen Cutter. Für den Etikettendruck in vielen Sorten mit unterschiedlicher Haltbarkeit entschied sich die Metzgerei Ziegler für NiceLabel PowerForms. Mittels des damit mitgelieferten und einfach zu bedienenden Etikettendesigners lassen sich auch komplexe Etiketten inklusive Verfalldatumsberechnung schnell erstellen. Ein weiterer Vorteil: Die Etikettendruckoberfläche NiceLabel PowerForms erlaubt das schnelle Erstellen von intuitiven Etikettendruckoberflächen mit Etikettenvorschau. Dadurch können mehrere hundert oder tausend unterschiedliche Etikettenlayouts problemlos verwaltet und auch von nicht geschultem Personal auf Knopfdruck und ohne großen Schulungsaufwand ausgedruckt werden. Gerade in hektischen Zeiten zahlen sich solche Investitionen aus.

Anforderungen an die Etiketten

Die Auszeichnung von gekühlten Lebensmitteln führt unweigerlich zu Kondenswasser auf den Etiketten, weshalb nur ein wasserfestes PP-Inkjetetikett in Betracht kam. Zu diesem Zweck wählte die Selfix eine 90 μ weiße Inkjet-PP-Folie mit Acrylgummierung (lebensmittelecht) mit guter Anfangs- und Endhaftung für das Bekleben von feucht-kühlen Oberflächen. Zum Drucken der Etiketten setzt die Metzgerei Ziegler einen Primera LX2000e Farbetikettendrucker ein. Dieser Farbetikettendrucker druckt mit Pigmenttinte. Im Gegensatz zu „Dye“-Tinte schützen die Pigmente der Pigment-Tinte den Druck vor äußeren Einflüssen wie Reibung und Feuchtigkeit, damit die Etiketten während des ganzen Lebenszyklus inkl. Verbraucherzeitraum beim Kunden in vollem Glanz erstrahlen und weder ausbleichen noch verwischen.

Metzgerei-Etikett

Wie die Selfix die Herausforderung des Druckens von runden und nicht-rechteckigen Etiketten meistert

Der Primera LX2000e verfügt über einen verstellbaren Etikettenerkennungssensor im Bereich von 0 bis 3 Zoll (= 0 bis 76,2 mm). Damit der Druck bei einem Etikettenwechsel von runden Saucen- auf bananen-förmige Bauchetiketten passt, müsste der Sensor jedes Mal von Neuem genau justiert werden. Dies würde unweigerlich zu Zeitverlust und Makulatur, sprich Abfalletiketten, führen. Ein schneller und einfacher Etikettenwechsel ohne Ausschuss lässt sich dann ermöglichen, wenn die Etiketten über sogenannte „Blackmarks“, also einer vorgedruckten Steuermarke, auf der Rückseite des Etiketts verfügt. In diesem Fall wurden zwei solcher „Blackmarks“ gedruckt, um die jeweiligen Etikettenkonturen (rund, Bananenform) in ein „Quasi-Rechteck“ zu verwandeln, damit der Drucker mittels des Durchlichtsensors abtasten kann ohne jeweiliges Justieren des Sensors. Das spart enorm Zeit und Geld.

Zwischen Kunde und Etikettenhersteller ist ein umfangreicher Informationsaustausch absolut notwendig, um die individuellen Anforderungen an die Etikette genauestens festzulegen.

Die Herausforderung von gedrehten Schriften

Eine kleine Knacknuss stellte das Drucken von abgewinkelten Schriften auf konischen Gebinden dar. Wird der Text im Winkel von 0º gedruckt, so würde der Text abgewinkelt bzw. schräg auf dem Etikett erscheinen. Texte lassen sich in NiceLabel in 1º-Schritten (+ / -) drehen, Grafiken auch. So war es naheliegend, die Texte in einem gewissen Winkel zu drucken. Da NiceLabel auch Grafiken für den Seriendruck zulässt, können die Textgrafiken via Datenbank in die entsprechenden Etiketten eingebunden werden. „Last but not least fügten wir einen QR-Code mit Verlinkung auf zieglermetzg.ch für Menu- und Zubereitungsvorschläge ein. Eine rundum gute Sache, die passt“, meint Roland Wagner, Leiter Logistik/Infrastruktur, und lobt die hohe Qualität der Lösung und das „Know-how“ der Selfix, „denn ohne diese Kompetenz hätten wir diese Lösung nicht realisieren können.“ Das Ergebnis lässt sich sehen. Inhaber, Herr Jürg Baumgartner, ist begeistert: „Das Saucen-Bauch-Etikett der Ziegler Metzgerei kann so vielfältig und flexibel sowie genau gedruckt werden, d.h. daß der Text auf dem Etikett gerade erscheint. Denn unsere Gäste schätzen unsere hausgemachten Spezialitäten und erfreuen sich an den schön gestalteten und eingepackten Produkten.“

DTM Print GmbH:
Mainzer Straße 131,
65187 Wiesbaden/Deutschland
Tel: +49 611 927770
E-mail: sales@dtm-print.eu
Selfix AG
Industriestraße 53
8112 Otelfingen/Schweiz
Tel: +44 308 66 88
E-Mail: info@selfix.com
Ziegler delikat essen AG
Filialen:
Welchogasse 5, 8050 Zürich/Schweiz
Zürcherstrasse 17, 8173 Neerach/Schweiz

Fotos: © DTM Print GmbH - erstellt in Zusammenarbeit mit der Selfix AG und Metzgerei Ziegler

Copyright © 2019 DTM Print GmbH